Jahresmitgliederversammlung 2017

Grüne Reinheim mit neuem fast altem Vorstand

Am 1.6. trafen sich die Reinheimer Grünen zu ihrer Jahresmitgliederversammlung 2017.

Diesmal gab es auch wieder Vorstandswahlen. Bis auf eine Ausnahme wurde der alte Vorstand wiedergewählt. Neu hinzugekommen ist Harald Buchberger. Die übrigen Vorstandsmitglieder sind Barbara Kirchhof, Günter Six, Günther Schreiber und Hans Menningmann.

Außer über die formalen Dingen wurde auch über die Arbeit der Grünen in der Kommunalpolitik und die grünen Ideale dikutiert.

Neben anderen Themen, wie nachhaltige Verkehrsplanung, soziale Fragen und kommunale Zukunftsplanungen wurde über die Auseinandersetzungen mit der DADINA wegen der geänderten Busfahrpläne und der Streichung der Buslinie K85 diskutiert. Gemeinsam mit DKP und SPD und im Gegensatz zu anderen Parteien waren die GRÜNEN der Meinung, dass man nicht einfach hinnehmen könne, für Buslinien, die bisher selbstverständlich durch Reinheim führten, künftig bezahlen solle. Es gab sogar eine politische Gruppierung in Reinheim, die es ausdrücklich begrüßte, dass der Kreis die Kreisumlage zu diesem Zweck erhöhen sollte.

Das Regierungspräsidium hat die Position der GRÜNEN grundsätzlich bestätigt, dass nämlich die Fahrplanumstellung der DADINA nicht dem regionalen Verkehrsplan entspreche und korrigiert werden müsse, was ja inzwischen geschehen ist. Leider ist die Busanbindung an die Groß-Bieberauer Albert-Einstein-Schule und an den Fahrplan der Odenwaldbahn auch jetzt noch nicht zufriedenstellend. Da wollen wir noch Verbesserungen erreichen.

Am 14.6.17 treffen sich die Reinheimer GRÜNEN zu einem politisch-philosophischen Stammtisch im „Kühlen Grund“ um 20:00 Uhr, um über grundsätzliche Fragen grüner Politik zu diskutieren. Es geht um das „gute Leben - buen vivir“, also um die Frage, wie können wir gut und nachhaltig leben ohne Anderen zu schaden. Schaffen wir es, den Klimawandel zu begrenzen und seine Folgen zu bewältigen. Zum Stammtisch sind alle interessierten Bürger eingeladen.