LKW-Verkehr in Reinheim

GRÜNE Bundestagsabgeordnete Daniela Wagner in Reinheim

Um die Verkehrssituation in Reinheim ging es beim Besuch der grünen Bundestagsabgeordneten Daniela Wagner am vergangenen Dienstag. Sie überzeugte sich davon, dass der LKW-Verkehr, der sich über die B 426 durch die Stadt drängt, für die Anlieger kaum zumutbar ist. Vertreter der Reinheimer Grünen erläuterten den seit mehr als zehn Jahre alten grünen Vorschlag, den LKW-Verkehr großräumig um Reinheim über die B38, B26 und B45 herumzuleiten. Richard Wildner vom BUND zeigte, dass diese Variante nur einen zeitlichen Mehraufwand von ca 10 min für die LKWs bedeuten würde. Das Argument des Verkehrsministeriums, das sei nicht zumutbar, konnte Daniela Wagner nicht nachvollziehen. Sie wolle sich bei den entsprechenden Stellen insbesondere beim hessischen Verkehrsministers Tarek Al Wazir dafür einsetzen, dass eine akzeptable Lösung für die Reinheimer Bürger, insbesondere natürlich die direkt betroffenen Anlieger gefunden wird. „Grundsätzlich müssen wir uns für eine nachhaltige grüne Verkehrswende einsetzen, die nicht nur für Reinheimer Bürger eine Entlastung darstellt. Die Gesundheit der Menschen und der Natur muss im Mittelpunkt unserer Bemühungen stehen“ so das Resüme des Vorstandsprechers der Reinheimer Grünen Hans Menningmann.