GRÜNE für Feick

Reinheimer Grüne unterstützen Manuel Feick

 

Nach ausführlichen innerparteilichen Gesprächen und Diskussionen mit dem Bürgermeisterkandidaten Manuel Feick haben die Grünen beschlossen, seine Kandidatur bei der Bürgermeisterwahl am 26.5. zu unterstützen.

Feick versicherte, den Koalitionsvertrag zwischen Grünen und SPD, der er ja angehört, als Grundlage seiner Arbeit in den nächsten Jahren zu nehmen. In den Gesprächen mit ihm wurde deutlich, dass ihm, wie den Grünen Bürgerbeteiligung und Bürgerhaushalt sehr wichtig sind und er in dieser Richtung neue Wege gehen will. Bei grünen Vorstellungen zum Thema innerstädtischer Verkehr und guter Lebensqualität in unserer Stadt mit Verbesserungen für alle Verkehrsteilnehmer gibt es mit den Vorstellungen Feicks große Schnittmengen. Die Neuplanung der oberen Darmstädter Straße soll in diesem Sinne vorangebracht werden und unter Beteiligung der Bürger und den Gewerbetreibenden entwickelt und umgesetzt werden. Auch in der Frage des LKW-Verkehrs sind Grüne und Feick sich einig, dass man alles daransetzen will, eine großräumige Umfahrung Reinheims zu erreichen. Kritisch sehen die Grünen allerdings eine weitere Umgehungsstraße im Sinne einer Ostumgehung. Das Thema Waldkindergarten soll in diesem Jahr noch einmal angegangen werden. Die Kitasituation ist ja in Reinheim dank rot-grüner Zusammenarbeit sehr gut, die Beitragsfreiheit umgesetzt. Die Optimierung der U3-Betreunung ist ein weiteres gemeinsames Ziel, für das Rot-Grün und Feick sich einsetzen werden. Weitere wichtige Punkte sind Maßnahmen zur Nachhaltigkeit in ökologischem Sinne, Naturschutz und Biodiversität und nicht zuletzt die Unterstützung familienfreundlicher Konzepte und des Kindersozialfonds.

Schließlich sind sich Grüne und Feick einig, dass wie bisher eine solide Finanzpolitik Basis für Innovationen sein muss.

Die Grünen empfehlen ihren Wählern und allen Reinheimer Bürgern, am 26.5. Manuel Feick zu wählen, wenn sie die Fortführung der erfolgreichen rot-grünen Politik in Reinheim wollen.